Atomuhr Deutschland
Jahreskalender

Referenzen / Wartungen / Anwendungen - Erdwärme GbR





Auswahl von wenigen Anlagen mit unterschiedlichen Anforderungen / Ausführungen

  • Sole-Wasserwärmepumpe / Komplettsanierung einer vorhandenen WP-Anlage
    3 Jahre alt und völlig unwirtschaftlich, technisch störanfällig und falsche Auslegung des Erdkollektors und deren Komponenten
    Völlig neue Planung der Technik und Einbindung der Solaranlage als Wärmequelle
    für die Wärmepumpe
    Anlage und Neubau aus 2015, Fussbodenheizung
    WP mit aktiver Kühlung (Wärmequelle: Erdkollektor/Solaranlage/Wärmerückgewinnung
    über Abluft der Lüftungsanlage)
    Standort: Stuttgart/Uhlbach

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit aktiver Kühlung in Pliezhausen / Altbau 170 m²
    Umbau bestender Anlage und Neueinbau Gebläsekonvektor für Kühlung - Demontage Pelletskessel -
    Quelle:Tiefensonden 2 x 90 m
    Heizsystem vorhanden: Wandheizung und Fußbodenheizung

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver und aktiver Kühlung in Unterensingen
    Neubau mit
    820 m²

    Fußbodenheizung
    Quelle:Tiefensonden 3 x 133 m (kaltes Nahwärmenetz ohne Hilfspumpe)
    Jede Wohnung erhält eine Wärmepumpe zum Heizen/Kühlen und Warmwasserbereitung

  • Hybrid Solewärmepumpe (Inverter) mit passiver Kühlung in Rechberghausen
    Altbau 125 m² Kernsanierung, Neuinstallation der Steigstränge und Fußbodenheizung,
    Quelle: Grabenkollektor ( zu klein da Grundstück nicht groß genug), zur Unterstützung
    mit einer Air-Unit (Einheit mit Glykol-Plattenwärmetauscher außen),
    Heizsystem: kompletter Neuaufbau

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver Kühlung in Esslingen / Berkheim
    Umbau eines Altbaues mit 140 m²,
    Quelle: Tiefensonden 2 x 70 m nur mit Wasser befüllt (Wasserschutzgebiet)
    Heizsystem: Flächenheizung

  • Luft-Wasserwärmepumpe mit aktiver Kühlung in Leinfelden-Echterdingen / Altbau 165 m²
    Kernsanierung mit Neueinbau einer Fußbodenheizung incl. Estrich und Neueinbau Niedertemperatur-Heizkörper
    Quelle:Luft /Monoblock Außengerät
    Heizsystem demontiert: Wassergeführte elektrische Blockheizung mit Heizkörper

  • Luft-Wasserwärmeumpe in Berglen OT Streich, Altbau 250 m²
    Neueinbau gesamter Heizanlage mit Steigleitungen und Hiezkörpern
    Quelle: Luft / Innengerät
    Heizsystem demontiert: Nachtspeicheröfen

  • Sole-Wasserwärmepumpe mit passiver Kühlung in Almmersbach i.T. / Altbau 290 m²
    --- siehe unten bei "Heizungssanierung" ---
    Umbau und Optiemierung der vorhandenen Fußbodenheizung und Heizkörper
    Quelle: Tiefensonden 6 x 38 m
    Heizsytsem demontiert:
    Wassergeführte elektrische Blockheizung

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver Kühlung in Tübingen OT Bebenhausen
    Neubau 160 m²
    Quelle: 4 x Erwärmekörbe
    Heizsystem: Fußbodenheizung

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver Kühlung in Nürtingen-Reudern 
    Neubau Lagerhalle mit Wohnung (300 m²) und Geschäftsräumen 90 m²
    Quelle: Sonden ohne Glykol (Wasserschutzgebiet) 3 x 110 m
    Heizsystem: Fußbodenheizung

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver Kühlung in LE OT Mußberg
    Erneuerung defekter Wärmepumpe (falsche Auslegung der WP und der Hydraulik)
    Quelle: Verbunanlage der Sonden mit 8 x 110 m (kaltes Nahwärmenetz mit 1 Großanlage
    und 8 Kleinanlagen)
    Heizsystem: Fußbodenheizung

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver Kühlung in Wiesloch / Altbau 140 m²
    Kernsanierung und Neueunbau Fußbodenheizung
    Quelle: Sole 1 x 140 m
    Heizsystem demontiert: Nachtspeicheröfen

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver Kühlung in Wiesloch / Altbau 270 m²
    Erneuerung defekter Ölheizung
    Quelle: Sonden 3 x 110 m
    Heizsystem: Fußbodenheizung

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver und aktiver Kühlung in Frankfurt a.M.
    Altbau 750 m²
    Umbau Heizraum und Ausbau defekter Ölheizung
    Quelle: Tiefensonden 4 x 110 mTiefensonden
    Heizsystem: Fußbodenheizung

  • Sole-Wasserwärmepumpe (Inverter) mit passiver Kühlung in Hechingen / Neubau
    Lagerhalle 800 m²
    Quelle: Tiefensonden 4 x 99 m
    Heizsystem: Betonkernaktivierung (Bodenplatte gedämmt)

  • Luft-Wasserwärmepumpe in Lichtenstein (Reutlingen) / Altbau 240 m²
    Demontage defekter Ölkessel, Umbau Heizraum und Heizsystems
    Quelle: Luft / Monoblock Außengerät
    Heizsystem: Fußbodenheizung und Heizkörper

    Konzepte: Entwicklung, Machbarkeitsstudien

  • Frankfurt a.M.: Villa 790 m² mit falsch ausgelegter Erdwärmeheizung - Sanierungskonzept
  • Holzmaden: Sondenfeld mit 12 Bohrungen (kleines Grundstück und Auflagen vom LRA) planen
  • München: Kaltes-Nahwärmenetz für 53 Wohnhäuser - Konzept/Machbarkeit
  • Entwicklung einer Inverter-Wärmepumpe
  • Reutlingen: Versuchsanlage und deren Aufbau planen/montieren
  • Ungarn: Beheizung Hühnerfarm mit 3 Hallen á 2.500 m²
  • Frankreich: Villa 850 m², Machbarkeit Heizung und mit indirekter Kühlung
  • Male (Spanien): Planung/Machbarkeit Heizung/Kühlung mit Erdtank 30.000 Liter
  • Ab Juni 2017 Projektleiter diverser patentierten Entwicklungen
  • Polling bei München: Alter Gutshof mit 3 Häusern (1.200 m²) von Öl auf Wärmepumpe
    umstellen - Planung/Machbarkeit
  • Entwicklung divereser Patente (Bronze-Medaille auf der Erfinder-Messe Nbg. 2017)
  • 2018 Auszeichnung für den "Terra-Booster" mit dem Bayrischen Staatspreis
  • Machbarkeitsstudie in Pakistan für bestehnden Gebäuden sowie in neu zu errichtenden Stadtteilen
  • Machbarkeitsstudie für Restaurant/Büros/Läden mit ca. 6000 m² in Pristina



Planung - Beratung - Auslegung - Service  Antragsstellung - Projektierung

Wärmequelle - Wärmepumpe - Hydraulik - Fußbodenheizung/Heizkörper



Anlagen mit kleinen Geschichten:

Der Kunde rief uns an, weil sein Heizungsbauer zwar die defekte Solepumpe austauschen kann, aber nicht die Sondenanlage, welche seit ca. 12 Jahren in Betrieb, zu warten bzw. zu spülen und entlüften. Vor Ort ergab sich ein desaströses Bild, wie man eine Sondenanlage nicht ausführen sollte.

  • Verzinkte Rohre ist ein Tabu in Sondenanlagen
  • keine Durchflußmengenzähler (Tacosetter) verbaut
  • die neu Solepumpe nicht einstellbar
  • Glykolgemisch ist falsch / nur auf - 2°C gemischt / bereits Flocken in der Sonde
  • Stromaufnahme der ungeregelten Solepumpe mit 400 W viel zu hoch / geregelt jetzt 150 W


Um überhaupt eine Wartung an der Wärmepumpe und an der Sondenanlage vorzunehmen, muss zuerst die Hydraulik einstellbar sein. Hier wurde die "alte" neue Solepumpe ausgebaut und durch

eine einstellbare Solepumpe ersetzt.


Tacosetter wurden an alle 12 Sonden fachgerecht installiert, um den hydraulischen Abgleich des Sondenfeldes vorzunehmen.



Die Sonde wurde gespült und mit dem richtigen Glykol-Mischungsverhältnis befüllt.

Wartungen und Optimierungen von Fremdanlagen sind seit 2015 enorm gesteigen und werden dieses Geschäftsfeld weiter Ausbauen.



Heizungssanierung

Hier wurden wir zu einer Anlage gerufen, welche als wassergeführte Nachtspeicherheizung betrieben wurde. Die enormen Stromkosten bewegte das Ärzte-Ehepaar hier endlich eine ökologische und wirtschaftliche Lösung zu finden.


Trotz schwierigem Gelände bzw. Platzverhältnissen, haben wir durch perfekte Planung die Sonden so platziert, dass diese in der Einfahrt niedergebracht werden konnten.



Alte Heizanlage demontieren incl. der Pufferspeicher mit einem Volumen von 6000 Liter.



Neue Anlage montieren und das Sparen kann anfangen. Zusätzlicher Komfortgewinn durch Montage einer FreeCooling/Naturkühlung-Einheit (re. Bild/schwarzer Kasten unten).




Generationswechsel


Defekte oder Wärmepumpen die schon über 20 Jahre in Betrieb sind, sollten durch eine moderne und noch wirtschaftlichere Wärmepumpe ersetzt werden. Da inzwischen Reglungstechnik, Kältemittel und Kompressoren erheblich weiter entwickelt worden sind.

An/Aus
war gestern. Heute kommen Inverter geregelte Sole/Wasserwärmepumpen zum Einsatz, welche bedarfsgerecht die Heizleistung stufenlos zur Verfügung stellen. Gerade bei älteren Anlagen früher Bauart sind viele hydraulische Fehler verbaut worden, wie in diesem Fall. Hier hilft die modulare Leistungsregelung besonders, solche Anlagen wieder auf hohem wirtschaftlichen Niveau zu betreiben.


Ein 12 Jahre alte 11 KW Sole/Wasserwärmepumpe, welche ein Gebäude mit 140 m² mit Fußbodenheizung und Warmwasserbereitung beheizt. Leider mit Gesamtkosten pro Jahr von ca. 1.700.- !


Fehleranalyse:

  •  Wärmepumpe ist zu Groß und kommt ins "takten"
  • Die Hydraulik wurde von einem Fachmann leider völlig falsch ausgelegt. Rohrdurchmesser ist um
    zwei Rohrdimensionen zu klein verbaut worden. Folge ist, dass ein DeltaT von über 30 K zwischen Vor- und Rücklauf entsteht. Unnötigerweise befindet sich die Vorlauftemperatur weit über 50°C.
  • Enorme Maschinebelastung und Verschleiß durch ständigen Betrieb im obersten Betriebspunkt


Lösung:

  • Modulare Heizleistung ab 2 KW bis 12 KW
  • Individuelle Einstellung und Anpassung an das vorhandene Heizsystem programmierbar
  • Drehzahlabhängige Sole- und Heizungspumpe, DeltaT wird automatisch nachjustiert
  • Komfortgewinn, da passive oder aktive Kühlung im Gerät verbaut ist. Hier wurde eine passive
    Kühlung dazu genommen.


Alte Heizung demontieren, wobei hier der Heizraum im Nebengebäude nur über eine kleine Luke zugänglich ist.



Neue Wärmepumpe montieren, was nicht einfach war (li Bild). Aber wir machen fast alles möglich. Vorteil der kompakten Inverter-Wärmepumpe ist der sehr geringe Platzbedarf von knapp einem m². Gerade im Altbau ist auch die Deckenhöhe oft gering, daher ist unsere Wärmepumpe mit etwas über 2 Meter Höhe (incl. eingebautem Warmwasserspeicher) fast überall einsetzbar.





Austausch von alten oder defekten Wärmepumpen


Ist Ihre Wärmepumpe älter als 8 jahre, so wird der Austausch von der BAFA mit
bis zu € 4000.- bezuschußt. (Stand 2016)


Selbstverständlich tauschen wir auch defekte Wärmepumpen aus, wie hier bei einem Kunden mit einer Wasser/Wasserwärmepumpe.

 

Problem:

  • Wärmepumpe wurde ohne Zwischenkreistauscher betrieben
  • Totalschaden, da Wasser in den Kältekreislauf gelangt ist (Bild li. unten)
  • mit über 22 KW Heizleistung viel zu groß dimensioniert für das Gebäude




Lösung:

  • neue Wärmepumpe mit Zwischenkreistauscher (Bild mi./re. oben)
  • Anpassung der Leistung von 22 KW auf 13 KW Heizleistung
  • Optimierung der Brunnenpumpe und der Heizkreispumpe

 

Leider werden Wärmepumpen immer wieder zu groß ausgelegt, was häufig zum Takten der
Maschine führt. Ungünstige Laufzeiten und eine schlechte JAZ ist die Folge.

Beim Austausch einer alten Wärmepumpe sind einige Dinge unbedingt zu beachten und hier zählt umsichtige Planung und viel Erfahrung.



Platz für neues schaffen


Dieser Kunde wollte in seinen neu erworbenen Haus aus den 80er Platz für die Familie schaffen.
Außerdem wollte er den Ölgeruch nicht mehr auf Dauer ertragen. Durch die kompakte Bauweise unserer Wärmepumpen, ist die Einbringung auf kleinsten Raum immer perfekt gelöst.


Durch die Demontage der alten Öltanks wurde ein zusätzlicher Raum für die Hobby´s des
Bauherren geschaffen.

Die Bilder zeigen, dass man aus einem völlig unansehnlichen Heizraum ein Schmuckstück
machen kann.




Das Haus verfügt über 270 m² beheizte Fläche mit Fußbodenheizung incl. der Ferienwohnung im Dachgeschoss. Die Geothermieanlage ist 3 x 110 m groß und die Wärmepumpe ist zusätzlich mit einer passiven (Naturkühlung) ausgestattet.


-  -  -  -  -  -  -  -  -  -


Sachverständiger für Wärmepumpen - Erdwärmeheizungen

Wärmepumpenanlagen werden immer beliebter und so ist deren Anzahl die letzten Jahre sprunghaft angestiegen. Die Technik ist ausgereift und wird zurecht vom Staat gefördert. Leider sind viele Handwerksbetriebe damit überfordert und allzu oft steht der schnelle Verkauf im Vordergrund.

Eine Wärmepumpenanlage ist kein Allheilmittel, warum ineffiziente und schlecht funktionierende Anlagen zu nehmen. Oft steht hier der Angebotspreis einer fachgerechten Planung und montierten Anlage im Weg. Mit vollmundigen Versprechen soll die Investitionsfreudigkeit des Kunden geweckt werden.

 

Bei nicht fachgerechter Installation der Anlage, sind solche Fehler schwer nachzuweisen. Dies bemerkt der Kunde erst im längerem Betrieb bzw. nach den ersten Abrechnungen vom Energieversorger. Oft sind es nur Kleinigkeiten mit großer Wirkung, aber hydraulische und planerische Fehler sind meistens nur schwer zu beheben. Streitigkeiten zwischen den Beteiligten wie Heizungsbauer, Bohrunternehmen und Architekten bleiben da nicht aus.

Daher immer nur eine Anlage vom Wärmepumpen - Profi erwerben!

Wir können mit einem vor Ort Termin den Ist- und Soll Zustand ihrer Anlage überprüfen.

Wir ermitteln z.B.:


  • DeltaT der Sondenanlage (Verdampfer)
  • DeltaT der Heizung (Kondensator)
  • Wärmepumengröße im Verhältnis zur Heizlast vom Gebäude
  • Hydraulik Ist/Soll
  • Pumpen Ist/Soll




Wir sind ihr zuverlässiger Partner für zukunftweisende Techniken mit hoher

Serviceleistung als zertifizierter Werkskundendienst der Firmen Ecoforest und CTA.



- EU zertifizierter Wärmepumpen Betrieb

- Mitglied und im Beirat BWP e.V


Sole/Wasserwärmepumpen Inverter gesteuert stehen bis zur einer Leistung von 400 KW zur Verfügung.
Im Gerät verbaut ist als Option passive oder aktive Kühlung und auf Wunsch sogar beides möglich.